| Rechtliche Hinweise

Sie haben nach der DSGVO die folgenden Betroffenenrechte

1. Auskunft (Art. 15 DSGVO)

Sie können Auskunft über die Verarbeitung Sie betreffende personenbezogener Daten verlangen, insbesondere über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, falls möglich die geplante Speicherdauer, das Bestehen des Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde, die Herkunft ihrer Daten sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen hierzu.

 

 

2. Berichtigung (Art. 16 DSGVO)

Sie können unverzüglich die Berichtigung unrichtiger und Vervollständigung unvollständig bei uns gespeicherter personenbezogener Daten verlangen.

 

 

3. Löschung (Art. 17 DSGVO)

Sie können verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, soweit eine Rechtsgrundlage für die Verarbeitung nicht (mehr) vorliegt. Dies gilt nicht, wenn die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

 

4. Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)

Sie können die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, wenn (a) die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, (b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie deren Löschung ablehnen, (c) wir die Daten nicht länger benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder (d) Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben.

 

5. Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Daten an einen anderen Verantwortlichen zu übermitteln.

 

 

6. Widerruf einer Einwilligung (Art. 7 Abs. 3 DSGVO)

Sie haben das Recht, Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

 

 

7. Beschwerderecht (Art. 77 DSGVO)

Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

 

Sie haben nach der DSGVO die folgenden Betroffenenrechte

1. Auskunft (Art. 15 DSGVO)

Sie können Auskunft über die Verarbeitung Sie betreffende personenbezogener Daten verlangen, insbesondere über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, falls möglich die geplante Speicherdauer, das Bestehen des Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde, die Herkunft ihrer Daten sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen hierzu.

 

 

2. Berichtigung (Art. 16 DSGVO)

Sie können unverzüglich die Berichtigung unrichtiger und Vervollständigung unvollständig bei uns gespeicherter personenbezogener Daten verlangen.

 

 

3. Löschung (Art. 17 DSGVO)

Sie können verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, soweit eine Rechtsgrundlage für die Verarbeitung nicht (mehr) vorliegt. Dies gilt nicht, wenn die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

 

4. Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)

Sie können die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, wenn (a) die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, (b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie deren Löschung ablehnen, (c) wir die Daten nicht länger benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder (d) Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben.

 

5. Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Daten an einen anderen Verantwortlichen zu übermitteln.

 

 

6. Widerruf einer Einwilligung (Art. 7 Abs. 3 DSGVO)

Sie haben das Recht, Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

 

 

7. Beschwerderecht (Art. 77 DSGVO)

Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

 

###ANREISSER###